Flagge der Blog EDEKA Krause
EDEKA Sven Krause, Fehmarn, Silvesterparty, Jahreswechsel, Party, 2024

Stimmungsvolle Silvesterparty – Party mit Tradition!

Alle Jah­re wie­der fei­ern wir nicht nur das Weih­nachts­fest, son­dern ähn­lich ritua­li­siert den Jah­res­wech­sel. Eine stim­mungs­vol­le Sil­ves­ter­par­ty folgt bei ziem­lich vie­len Men­schen immer glei­chen Ritua­len, eine Par­ty mit Tra­di­ti­on also. Was die Wenigs­ten wis­sen: Wie­so eigent­lich Feu­er­werk? War­um rutscht man ins neue Jahr? Und war­um nen­nen wir die­sen spe­zi­el­len Tag Sil­ves­ter? Fra­gen über Fra­gen. Wir lie­fern Ant­wor­ten über Ant­wor­ten für eine stim­mungs­vol­le Sil­ves­ter­par­ty – Par­ty mit Tra­di­ti­on!

Feuerwerke zum Jahreswechsel

Sil­ves­ter zählt, eben­so wie Hei­lig Abend, zu den „hei­li­gen Näch­ten“ und steht dadurch auch mit aller­hand Brauch­tum und Aber­glau­be in Ver­bin­dung. Dämo­nen, Pech und böse Geis­ter sol­len durch die lau­te Knal­le­rei mit den Feu­er­wer­ken ver­trie­ben wer­den, sodass Glück und Selig­keit uns auf dem Weg durchs neue Jahr beglei­ten kön­nen. Und auch, wenn in der heu­ti­gen Zeit aus vie­len guten und nach­voll­zieh­ba­ren Grün­den (Umwelt- und Tier­schutz) ein Feu­er­werk durch­aus Kri­tik her­vor­ruft, so ist es doch inter­es­sant zu wis­sen, woher die­ser Brauch ursprüng­lich kam.

In frü­he­rer Zeit wur­den bei­spiels­wei­se Schel­len oder auch Peit­schen ver­wen­det, um die lau­ten Geräu­sche zu erzeu­gen. Heut­zu­ta­ge wird der Jah­res­wech­sel welt­weit mit präch­ti­gen und teils gigan­ti­schen Feu­er­wer­ken gefei­ert, die in ers­ter Linie nicht mehr der Dämo­nen­ab­wehr die­nen, son­dern eher die Freu­de über das neue Jahr ver­deut­li­chen sol­len.

 „Prosit Neujahr“

Die letz­ten Zehn Sekun­den des alten Jah­res wer­den auf vie­len Fei­ern laut abge­zählt. Punkt Zwölf klir­ren dann die Sekt­glä­ser und man stößt auf den Jah­res­wech­sel an, wünscht sich Glück und ein fro­hes neu­es Jahr. Das Ansto­ßen mit Sekt­glä­sern hat sich mitt­ler­wei­le als Tra­di­ti­on eta­bliert und besie­gelt den Wech­sel in das neue Jahr. Doch die Sprü­che wie „Pro­sit Neu­jahr“ oder „Guten Rutsch“ sind nicht ein­fach bedeu­tungs­los daher gesagt, sie haben jeweils inter­es­san­te Hin­ter­grün­de.

Pro­sit wur­de aus dem Latei­ni­schen Wort­schatz über­nom­men und heißt so viel wie „Lass es gelin­gen“. Auch mit dem Guten Rutsch soll nicht der Rutsch in das neue Jahr gemeint sein. Der Spruch lässt sich von dem jid­di­schen Wort „Gut Rosch“ ablei­ten, was wie­der­um Anfang bedeu­tet. Dem­nach wünscht man sich nicht (nur) einen guten Über­gang ins neue Jahr, son­dern mehr einen guten Anfang und gutes Gelin­gen für geplan­te Vor­ha­ben. Beim jüdi­schen Neu­jahrs­fest hat man sich das gewünscht (“Gutes neu­es Jahr”).

EDEKA Sven Krause, Fehmarn, Silvesterparty, Jahreswechsel, Party, 2024

Vorsicht vor den Gräten!

„Sil­ves­ter“ ist nach dem Papst Sil­ves­ter I benannt, an wel­chem zu sei­ner Zeit ein erschre­cken­der Ruf haf­te­te. Er war dafür bekannt, dass Ungläu­bi­ge in sei­ner Gegen­wart an Fisch­grä­ten erstick­ten. Der Todes­tag des Paps­tes fällt auf den 31.12.335. Der Aber­glau­be besagt daher, dass am Sil­ves­ter­abend Fisch nur mit Vor­sicht genos­sen wer­den soll­te.

Wir von EDEKA Sven Krau­se wün­schen Ihnen einen beschwing­ten Jah­res­wech­sel und eine fröh­li­che Sil­ves­ter­par­ty – ob tra­di­tio­nell oder auf­re­gend neu. Kom­men Sie gut ins neue Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unsere aktuellen Angebote

Kompass EDEKA Krause